online-Forum

Grußwort

ich darf Sie auf diesem Wege zur 31. Jahrestagung der DGII in das Kongresszentrum Westfalenhallen nach Dortmund einladen. Das Dortmunder Kongresszentrum liegt direkt neben der altehrwürdigen Westfalenhalle und dem hochmodernen Signal Iduna-Stadion. Neben dem Kongresszentrum sind zahlreiche Hotels sehr gut fußläufig zu erreichen. Dortmund, als fast Mittelpunkt von Nordrhein-Westfalen, ist über das Straßen- und auch Bahnnetz sowie über den Dortmunder Flughafen exzellent zu erreichen.

Die Schwerpunkte der diesjährigen Tagung in Dortmund liegen in der Planung operativer Eingriffe bei schwierigen okulären Ausgangssituationen sowie auch Durchführung derselbigen. Da nach wie vor ein Großteil der intraokularen Linseneingriffe mittels Phakoemulsifikation durchgeführt wird, soll in einer Schwerpunktsitzung die Zukunft der Phakoemulsifikation diskutiert und die operative Durchführung schwieriger okulärer Befunde präsentiert werden. Aber auch die zahlreichen Facetten der Hornhautchirurgie werden intensiv beleuchtet und diskutiert. In unterschiedlichen Sitzungen zur Lasik und auch Smile-Technik werden die Neuerungen der Myopie-, Hyperopie- und auch Presbyopie-Korrektur präsentiert. In den Referaten sollen die Vor- und Nachteile der jeweiligen Techniken gegenübergestellt werden.
Vielleicht werden wir sehen, welche Technik sich langfristig in der Zukunft beweisen wird. Auch auf dem Feld der Kunstlinsenentwicklung hat es wieder Weiter- und Fortentwicklungen gegeben. Diese werden in den Spezialsitzungen zu multifokalen sowie auch zu den extended-depth-of-focus Kunstlinsen besprochen. In einer Sitzung über das corneale kollagene Crosslinking werden neueste Techniken vorgestellt. Es wird diskutiert, ob ein refraktives Crosslinking tatsächlich machbar und/oder sinnvoll ist. Die Weiterentwicklung dieses mittlerweile weltweit etablierten therapeutischen Vorgehens wird vorgestellt. Ich freue mich ganz besonders, dass in einer eigenständigen Sitzung die Ophthalmo-Chirurginnen bei der DGII zu Wort kommen. In dieser Sitzung werden sicherlich interessante Aspekte der „weiblichen Ophthalmo-Chirurgie"
zur Sprache kommen. Die immer wichtiger werdende MIGS in Verbindung mit der Linsenoperation wird ebenfalls in einer Schwerpunktsitzung intensiv diskutiert.

Internationale Experten aus Dänemark, Holland, Österreich und der Schweiz werden mit zahlreichen Referaten unseren Kongress bereichern und auch den Blick über den Tellerrand hinaus richten. Das zahlreiche Kursangebot wird insgesamt noch erweitert, so dass sämtliche Aspekte der DGII in vielen Wet-Labs und Kursen besprochen werden können.

Das seit vielen Jahren durchgeführte beliebte Fußballturnier wird auch in Dortmund stattfinden. Die Sieger werden auf dem Eröffnungsabend am Donnerstag geehrt. Der Festabend, das gemeinsame Abendessen am Freitag, wird in einer einzigartigen Location mit Blick auf das nächtliche Dortmund stattfinden.

Der Vorstand der DGII, ich und meine Mannschaft freuen sich darauf, Sie in meiner Heimatstadt Dortmund begrüßen zu dürfen.

Ihr

Prof. Dr. Markus Kohlhaas
Tagungspräsident

Prof. Dr. H. Burkhard Dick
Präsident der DGII

Prof. Dr. Gerd U. Auffarth
Vizepräsident der DGII