online-Forum
Biaxiale Phako und engwinkel Glaukom
Datei Typ/Größe: Flashmovie, 60 MB
Autoren: István Cseke, E. Dura (Sopron, Ungarn)

 

 

 

Abstract: Unser Film präsentiert die Effektivität und Sicherheit der biaxialen Phako-Technik bei 89 Engwinkel-Glaukomfällen. Eine Linsenentfernung wurde durchgefürt wegen GrauenStars und/oder als eine therapeutische Anwendung bei Engwinkel-Grünstar. Biaxiale Mikroinzisionstechnik, eigener Operateur. Die enge Pupille wurde erweitet mit Viskoelasticum und Lester Hook. Keine Dilatator-Ringe oder Iris Rectractor-Anwendung. Wir hatten nicht significante Pupillenbeschädigungen in relativ hoher Anzahl (37). Capsula posterior lentis Läsionen (6). Malignische Glaukomentwicklung (2). Antiglaukom-Medikamente konnten in mehr als 65% der Fälle entfallen und in 20% wurde das Glaukom mit nur einem Medikament kompensiert. Linsenentfernung war in den meisten unserer Fälle von chronischem Engwinkel-Glaukom effektiv. Biaxiale Phako-Technik war eine sichere Methodein dieser Patientengruppe.
Erschienen in: Klin Monatsbl Augenheilkd 2009; 226: Suppl 1, 1–24
Präsentiert: DGII 2009