online-Forum

Kurs&Wet-Lab 13

ausgebucht

Retten, Repositionieren, Rekonstruieren - Chirurgische Strategien zum Erhalt und Ersatz dislozierter Intraokularlinsen

Inhalt

Die frühe oder langfristige Luxation implantierter Intraokularlinsen stellt ein häufiges und oft mit besonderen chirurgischen Herausforderungen verbundenes Problem dar.
In diesem Wet-Lab werden für unterschiedliche Situationen (Subluxation, Luxation in den Glaskörper, Dislokation im oder außerhalb des Kapselsacks, Linsenersatz bei Irisverlust nach Trauma etc.) und Linsentypen (1-Stück oder 3-Stück IOL, verschiedene Haptiken) chirurgische Strategien Schritt für Schritt im Detail dargestellt und am Modell (Schweineauge) realitätsgetreu angewendet. Einen wichtigen Schwerpunkt bilden dabei innovative Techniken, Materialien und Instrumente, die bei der Umsetzung kreativer Lösungen hilfreich sein können.

Referenten

Prof. Dr. Lars-Olof Hattenbach (Ludwigshafen)
Prof. Dr. Anselm G. M. Jünemann (Rostock)

Zeit

Freitag, 15. Februar 2019
13:00 Uhr - 14:30 Uhr

Raum

Bernstein (EG)

Ort

ANDEL‘S BY VIENNA HOUSE BERLIN
Landsberger Allee 106, 10369 Berlin

Teilnehmerzahl

max. 16 Personen

Preis

DGII-Mitglieder:   bis 25.1.2019: € 75,-        ab 26.1.2019: € 85,-
Nichtmitglieder:   bis 25.1.2019: € 115, -      ab 26.1.2019: € 125,-

Pro Teilnehmer erhebt die DGII einmalig einen zusätzlichen Betrag von Euro 5,-, der vollständig an die Christoffel-Blindenmission Deutschland e.V. abgeführt wird.

Folgende Firmen statten dieses Wet-Lab aus:

  

   

Eine Teilnahme kann unabhängig vom DGII-Kongressbesuch erfolgen.
Eine Teilnahme ist nur bei Vorauszahlung möglich!