online-Forum

Klinischer Einsatz des Femtosekundenlasers bei Keratokonus mit ICRS Implantation

Datei Typ/Größe: Flashmovie, 3 MB
Autoren: Mark Tomalla (Duisburg)

 

 

Präsentiert: DGII 2007
Abstract:

Fragestellung: Inzwischen führen wir routinemäßig perforierende Keratoplastiken, Endotheltransplantationen und Tunnelpräparationen vor Implantation von ICRS (= intrakornealen Ringsegmenten) mit dem Femtosekundenlaser Femtec (20/10 Perfect Vision, Heidelberg) durch. Ob mit dieser innovativen Technologie tatsächlich ein neuer Standard bei den jeweiligen Operationen gesetzt werden kann, werden wir detailliert erläutern. Ob die erfolgreichen Operationen auch längerfristig stabile postoperative Patientendaten zur Folge haben, werden wir für die pKPL mit 18-Monats-Daten postoperativ und für die Keratokonusbehandlung mit ICRS Implantationen mit 24 Monatsdaten postoperativ belegen. Methode: Mittels Kasuistiken und Videosequenzen erläutern wir die Durchführung der jeweiligen Operation, gehen auf die Vorteile des verbesserten Femtec fs-Lasers bei dem operativen Eingriff ein und berichten über langfristige postoperative Resultate bei pKPL und Keratokonusbehandlung. Ergebnisse: Nach Durchführung der pKPL konnten wir 12 Monate postoperativ ein deutlich verbessertes Sehvermögen zwischen 0,25 und 0,35 messen. Die Transplantate waren bei allen Patienten langfristig gut adaptiert. Bei einem Patienten fanden wir diskrete Descemetfalten, bei einem weiteren Patienten beobachteten wir diskrete Eintrübungen. Nach erfolgreicher Durchführung der Endotheltransplantation (DLEK), fanden wir 1 Monat postoperativ eine klare Hornhaut und nur einige Striae auf der endothelialen Seite. Nach Implantation der ICRS zeigten alle Patienten auch bis zu 24 Monaten postoperativ einen deutlich abgeflachten Keratokonus sowie einen signifikant reduzierten Astigmatismus. Bei allen Patienten war eine Verbesserung des Sehvermögens um ca. 50% zu beobachten. Schlussfolgerungen: Unsere bisherigen Eingriffe sowie die langfristigen postoperativen Ergebnisse zeigen, dass die Technologie des Femtosekundenlasers äußerst präzise und erfolgreich eingesetzt werden kann. Der neue Standard bei der Durchführung der pKPL zeigt auch längerfristig gute postoperative Ergebnisse. Ebenfalls einen neuen Standard setzt der Einsatz dieser innovativen Technologie bei der Durchführung einer Endotheltransplantation (DLEK). Bei der Präparation von Implantationstunneln können individuelle Parameter berücksichtigt werden. Die Implantation von ICRS erfolgt unter optimalen Bedingungen und hat langfristig überzeugende postoperative Ergebnisse zur Folge.
Klin Monatsbl Augenheilkd, 224, Suppl. 2